Mini-Kup-Prüfung

 

In einer Mini-Kup-Prüfung stellten unsere drei Kleinen, Delvin, Robin und Jonathan ihr Können unter Beweis und dürfen auf Grund ihrer tollen gezeigten Leistung nun den weiss-gelben Gürtel tragen.

Archiv 2016/2017

Offene Europameisterschaft in

Paderborn

 

Mit einem kleinen Team reiste Trainer Robert Zörner am 18.11.2017 nach Paderborn.

Alle Klassen waren sehr gut besetzt, so das man nur durch überzeugende Leistung auf

das "Treppchen" gelang.

Dies schaffte Franzi Berg und sicherte sich den ersten Platz - wie auch T. Hornberger mit seiner

Musikwaffenform und einer Freestyle Form.

Im Formen Einzel sicherte sich Joshua Kuhn und Titus Schaller erste und zweite Plätze.

Wie auch Trainer Zörner der bei den Meister Veteranen den zweiten Platz errang.

Noch zu erwähnen unser "Kücken" Andras als jüngster Teilnehmer - vierter Platz bei dreizehn Teilnehmern.

 

Deutsche Meisterschaft WFMC 10.09.2017

 

Bei den Deutschen Meisterschaften startete seitens der Mannschaft ein kleines Team.

Folgende Platzierungen konnten dabei errungen werden.

 

Soleil Schaller 2. Platz, Titus Schaller 1. Platz, Angelina Schaller 1. Platz, Laetitia Schaller 2. Platz, Ulf Maaß 2. Platz. Die genannten Platzierungen konnte alle im Formenbereich errungen werden. Leider konnten Joshua Kuhn im Pointfighting und Franziska Berg bei den Formen nicht an vorangegangene Erfolge anknüpfen und gingen an dem Tag leider leer aus.

 

 

 

Pointfighting Newcomer Turnier

 

Erstmals startete unsere Taekwondo-Mannschaft mit einem sechsköpfigen Pointfighing-Team auf dem diesjährigen Newcomer Cup der W.K.U in Trier. Mit extremer Anspannung gingen unsere „Rookies“ in ihre ersten Kämpfe.

 

Titus Schaller (-35 Kg), der in einem 12er Pool starten musste, konnte sich in

der ersten Runde durch einen „technischen K.O.“ in die nächste Runde kämpfen.

Hier unterlag er dann nur knapp mit 4:5 in der letzten Sekunde und wurde 5.

Patrick Kratz (-65 Kg) scheiterte knapp an Platz 3 und unterlag in seinen Kämpfen 1:5,3:4. Ulf Maaß (-65 Kg) der in der selben Klasse startete unterlag in der ersten Runde knapp mit 5:6, konnte sich im zweiten Kampf dann aber auf den dritten Platz platzieren und gewann den entsprechenden Kampf um Platz 3 mit 4:3.

 

Laetitia Schaller und Franziska Berg trafen für ihre jeweilige Premiere auf sehr starke Gegnerinnen in ihrer Klasse, konnten sich mit einem Ergebnis 2:7 und 6:12 jedoch auf den zweiten Platz freuen. Zum Schluss ging für das Team noch Tobias Hornberger an den Start. Tobias, der sich in seinem ersten Kampf erst einfinden musste, unterlag in der ersten Runde mit 4:7. Noch war die Möglichkeit einer Platzierung auf Rang 3 nicht ausgeschöpft. In seinem zweiten Kampf machte Tobias Hornberger den Sieg auf Platz 3 durch einen K.O. Treffer nach 10 Sekunden klar. Mit der Bilanz 2x Platz 2, 2x Platz 3, 1x Platz 4 und 1x Platz 5 sind die beiden Trainer Dennis Sigmund und Robert Zörner hochzufrieden.

R.I.P Großmeister Peter F. Gerber

 

Großmeister Peter F. Gerber ist am 04.04.2017 nach langer Krankheit im Alter von 76 Jahren von uns gegangen.

 

Peter F. Gerber war einer der ganz Großen des Taekwondos in Deutschland. Er ist der Meister von vielen hochrangigen Meistern unserer heutigen Zeit unter anderem auch von Dennis Sigmund (Leiter Taekwondo Team Ying Sheng). Ohne ihn gäbe es viele Taekwondo-Schulen heute gar nicht. Er war ein großes Vorbild.

 

Die Nachricht über seinen Tod hat uns tief berührt und wir möchten allen Familienangehörigen unser herzliches Beileid aussprechen. Vielleicht spendet es etwas Trost, wenn Ihr wisst, dass Peter F. Gerber auch für uns und für sehr viele Taekwondo-Meister aus ganz Deutschland ebenfalls ein Teil der Familie war, den auch wir verloren haben.

Er wird für immer in unserer Erinnerung bleiben.

CHARYOT! SABUMNIM! KYONGLE!

BWM - WKU 18.03.2017

 

Bei den Badenwürttembergischen Meisterschaften konnten unsere Kader-Sportler wieder gute Ergebisse erzielen.

Joshua Kuhn und Anna Bergemann konnten ihre Ranglistenpositionen durch jeweiliges Erreichen des 2ten Platzes in der Kategorie Formen wieder verbessern. Der neu dazu gestoßene Alexander Molitor sicherte sich im Pointfighting +70 Kg ebenfalls seine ersten Ranglistenpunkte. Steven Barthel konnte an diesem Tag seine Ranglistenposition leider nicht verbessern.

 

WKU Saisonauftakt

 

Am 18.02.2017 wurde das erste Ranglistenturnier der Saison in der WKU ausgetragen. Unser Ying-Sheng-WKU-Kader konnte bei diesem Turnier erste Erfahrungen sammeln. Anna und Linda konnten sich zugleich erste Punkte für die Rangliste sichern. Joshua und Steven mussten diesmal leider ihre bereits errungenen Ranglistenplätze abgeben.

 

Mehr über das Ying-Sheng-WKU-Kader Team finden Sie hier

 

 

 

Meisterprüfung bestanden

 

Nach 9 Jahren hartem Training war es am 04.12.2016 gegen circa 14:00 Uhr soweit die beiden bisherigen Schüler Joshua & Ulf haben erfolgreich die Laufbahn der Schüler beendet und treten nun in das Meisterlevel ein. Wir beglückwünschen die Beiden zur bestandenen Poom-Prüfung!

Es sind bereits die 7. ten Meister die von Großmeister Dennis Sigmund ausgebildet wurden.

 

Auf dem Bild von links nach rechts: Meister R. Zörner, Joshua, Ulf, Großmeister D. Sigmund

Sharks Cup 2016

 

In diesem Jahr ging es mit einem 22-köpfigen Team auf den alljährlichen Sharks-Cup nach Wiesbaden.

Anders als sonst reiste das komplette Team mit Eltern mit einem Reisebus an.

 Gegen Abend kehrte das Team sodann erfolgreich in Kirchberg zurück.

 

Wir bedanken uns an dieser Stelle auch nochmals bei Scherer Reisen für die Bereitstellung des Team-Busses.

Neue Gürtelfarben

 

Am 13.11.2016 konnten zum wiederholten Mal neue Kup-Grade übergeben werden.

Alle Prüflinge konnten ihren neuen Gurtgrad in Empfang nehmen.

Das Prüfungskomitee Großmeister Dennis Sigmund, Gregor Bär 4. DAN und Rober Zörner 1. DAN sahen durchaus gute Leistungen.

WMAO Championships

 

Super Tag für das kleine Team der Ying Sheng's bei den WMAO Mainhattan Championships 2016.

 

Steven & Robert konnten sich einen ersten Platz bei den traditionellen Formen erkämpfen - Ulf einen zweiten. Joshua konnte diesmal im Pointfighting (-65 Kg) nicht überzeugen und unterlag seinem Gegner bereits in der Vorrunde.